Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Webalben Fabian

http://myblog.de/shanghaimpressions

Gratis bloggen bei
myblog.de





Resumée der ersten 10 Tage

Es ist soweit,

endlich habe wieder die Zeit gefunden was neues reinzuschreiben, bzw. den ersten richtigen Beitrag in meinem neuen Blog. Gründe für den Wechsel habe ich bereits gegeben.

Über Shanghai muss ich vorweg sagen: Ich bin echt positiv überrascht!! Die Stadt hat ne Menge zu bieten und hat viele verschiedene Gesichter.

Bisher habe ich einige der Haupttouristenzentren gesehen und habe mir die Gegend um mein Apartment etwas näher angeschaut. Am People's Square bin ich gewesen, am Bund, auf der Nanjing Lu (DIE Einkaufsadresse), in Pudong sowie an einigen anderen Plätzen. Zu sehen is das auch auf den Fotos.

Leider hat bisher das Wetter nicht so gut mitgespielt, viel schlechte Luft und Kälte, da musste ich nicht lange auf die erste Erkältung warten...Um dem entgegenzuwirken, habe ich mir heute auf einem Fakemarkt erstmal dicke Socken und ne Fleecejacke gekauft. Beim Handeln mit den Verkäufern habe ich denke ich ganz gute Preise erzielt, auch wenn ich nicht 100%ig zufrieden bin. Es ist verdammt anstrengend dort als Westler durchzulaufen, von allen Seiten "Hey Sir, want to buy Jacket, Shirt, we have all!" Aber das darf man einfach nicht beachten.

Ich muss auch sagen, dass ich bisher viele nette Leute kennengelernt habe, mit 9 anderen war ich über das Wochenende in Nanjing (Südliche Hauptstadt übersetzt). Wir haben in einem günstigen und relativ sauberen Hostel übernachtet, sozusagen auf Holzlatten. Die Stadt an sich war sehr interessant, viel weniger westlich geprägt, dafür umzumehr Chinesen und interessante Sehenswürdigkeiten. Sehenswert war es auch einfach das rege Treiben auf den Straßen zu beobachten. Dort haben wir das Zhonghuamen (südliches Stadttor) und Teile der erhaltenen Stadtmauer besucht und sind am Ende des ersten Abends auf eine Brücke über den Yangzi, der dort fliesst, gelaufen. Sehr beeindruckend und schweinekalt! Diese Brücke ist zweigeschossig, oben für Autos, unten für Züge. Am nachfolgenden Tag sind für per Gondel auf den Zijin Shan gefahren, ein riesengroßer Berg mit einigen Pagoden und Aussichtspunkten und wie ich mir hab sagen lassen, schönen Wanderwegen. Ich bin den Berg wieder runter, wie ich ihn "erklommen" habe, mit der Gondel :-) Danach stand ein Muss auf dem Programm: Das Nanjing Massaker Denkmal. Wer sich geschichtlich etwas auskennt, weiß vielleicht, dass 1937 die Japaner in China eingefallen sind. Nach der Eroberung von Shanghais, sind sie weiter ins Landesinnere vorgerückt und haben Nanjing eingenommen und binnen 6 Wochen 300000 Menschen umgebracht, chinesische Soldaten wie Zivilisten. Jedoch haben sich die Japaner nicht an die Methoden der modernen Kriegsführung gehalten und eben ein ziemliches Massaker angestellt. Daran wird dort gedacht und dieses Denkmal ist wie ich finde sehr eindrucksvoll!!

 Viel mehr gibts im Moment nicht zu berichten. 2 Tage habe ich komplett nichts unternommen um meine Erkältung in den Griff zu bekommen, damit ich morgen toppfit ins Büro wandern kann.

Wünsche euch allen eine schöne Woche und mir eine gute Nacht (Ortszeit Shanghai 21:30)

Bis bald

Fabian

12.2.08 14:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung