Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Webalben Fabian

http://myblog.de/shanghaimpressions

Gratis bloggen bei
myblog.de





Byebye Shanghai, Zaijian China

Es geht zurueck nach Deutschland!!!!

Ich kann es noch nicht wirklich fassen, aber nach 6 unfassbar aufregenden und erfahrungsreichen Monaten in China, werde ich mich morgen wieder auf den Heimweg an den schoenen Niederrhein machen. Eigentlich sollte ich schlafen, aber dafuer fehlt mir wohl die Zeit. In 2 Stunden klingt der Wecker wieder und bis dahin habe ich hoffentlich mein Hab und Gut in diesem kleinen Trolley verstaut :-(

Heute abend habe ich auf meinem Rückflug von Chengdu im Landeanflug auf Shanghai nochmal die Ausmasse dieser Metropole Shanghai bei Nacht erleben dürfen. Die blinkende Pudong-Skyline mit seinen monströsen Bauten! Einfach nur waaaaahnsinn!!!

Meine beiden Wochen reisen habe ich sehr genossen, weil ich mal andere Ecken in China kennengelernt habe. Highlights waren sicher Yangshuo, Tiger Leaping Gorge, Shangri-La und auch Chengdu, eine Stadt, die ein ganz anderes Flair als das hektische Shanghai aufweist. Nicht umsonst ist die Stadt berühmt für seine schönen Teehäuser, die zum Entspannen einladen.

So, nun versuche ich aber den Weg ins Bett zu finden. Ab morgen bin ich wieder in Good Old Germany!!! See you soon everybody!

 

Fabian

4.8.08 21:23


Werbung


Unterwegs in Yunnan

Mein erster Reiseeintrag!

 Ich bin jetzt schon vor mittlerweile 6 Tagen aus Shanghai aufgebrochen um Sued und Suedwestchina zu entdecken. Nach 2 schoenen Tagen in Yangshuo, Guanxi Provinz bin ich nun gestern abend in Lijiang in Yunnan angekommen. Wir wohnen mitten in der Altstadt in einem alten chinesischen Haus und haben nette Gastgeber. Heut brechen wir auf um die Stadt zu erkunden. Morgen buchen wir wohl Raeder, denn umliegend soll es einige schoene Doerfer geben.

Es ist unglaublich wie viele Leute hier reisen, auch sehr viele Deutsche sind hier unterwegs...immer wieder neue Leute, die man kennenlernen kann.

Vor Lijiang waren wir knapp 2 Tage in Dali, was sehr entspannend war aber nich wirklich sehenswert. Rob und ich haben dann einen Bus von dort hierhin genommen. Der war Horror!!! Die Sitzbaenke waren fuer Kinder gemacht, nicht fuer grosse Europaer. Sind ueber Passstrassen gefahren und haben unterwegs zig Unfaelle gesehen....die Chinesen fahren wie Sau...! Nach ca. 5 Stunden sind wir jedoch sicher am Zielort angekommen.

 

So ich breche jetzt auf zu einem guten Fruehstueck und einer Stadterkundung!

Liebe Gruesse und bis die Tage aus Shangrila vermutlich! Mein Endpunkt der schoenen Reise

27.7.08 04:23


Shanghai - Auf Wiedersehen und Zaijian

Hallo liebe Leute,

 

zuerst Schande über mein Haupt!  Ich habe das Bloggen absolut vernachlässigt, lediglich Fotos habe ich regelmässig hochgeladen. Nun wollte ich zum Abschluss meiner tollen Zeit hier noch einen Eintrag liefern.

Mein Praktikum ist quasi zuende, habe noch knapp 2 Tage vor mir bevor ich Shanghai verlasse um 2 Wochen Süd- und Südwestchina kennenzulernen. Mit meinem holländischen Freund Rob mache ich mich am Dienstag abend auf nach Guilin (eine der schönsten Landschaften Chinas). Ursprünglich wollten wir nach Xi'an fahren, aber derzeit ist es nahezu unmöglich Züge zu bekommen, sodass wir unsere Planungen umgeschmissen haben. Von Guilin fahren wir weiter nach Yunnan und werden uns dort den nördlichen sehr bergigen Teil anschauen, wenns zeitlich hinhaut bis hoch nach Shangri-La. Wir sind dort sehr nah an Tibet und an tollen 6 und 7000ern dran...werd die Möglichkeit für einige eindrucksvolle Fotos haben :-)

 Ja und dann komme ich noch einmal eine Nacht zurück nach SH und werde am 5.8. zurück nach Deutschland fliegen. Wow, nach 6 Monaten in dieser verrückten Stadt...! Aber ich freue mich euch alle wiedersehen zu können!!!!!

 So nun wisst ihr, dass es mir hier weiterhin gut geht und dass ich ab Dienstag schwerer zu erreichen bin.

Liebe Grüsse nach Deutschland und bis in 3 Wochen knapp!

19.7.08 04:46


Fotos online!

Bevor ichs vergesse auf www.picasaweb.google.com/fabian.priewe sind eine Reihe meiner Hong Kong Erlebnisse in Form von Bildern zu gegutachten...
12.5.08 16:39


Die letzten Wochen und Hong Kong

Erst einmal Entschuldigung, dass ich mich solange nicht gemeldet habe, aber irgendwie fehlte mir die Zeit dafür.

Seit dem letzten Blog ist viel passiert. Ich bin umgezogen in eine wirklich schöne 3er WG unmittelbar am Jing'an Temple, sehr zentral in Shanghai. Meine Mitbewohner sind Adam, aus Amerika, er bleibt bei Henkel in Shanghai für 3 Jahre sowie Martin, auch Praktikant bei Henkel und noch etwas länger als ich hier. Des Weiteren hatte ich am 2.Mai Bergfest, d.h. dass ich schon 3 Monate hier mich gebracht habe, also es stehen noch 3 weitere spannende Monate an, bevor ich wieder den Flieger gen Deutschland besteige.

Das Highlight seit meinem Beijingtrip war allerdings der kurzerhand beschlossene 5-Tages-Trip nach Hong Kong, sozusagen als kulturelle Entwöhnung von China und seinen Einwohnern :-) Bin dort mit besagtem Martin hingeflogen und habe noch Ai und Tom mit seiner Freundin Becky vor Ort getroffen. Gewohnt haben wir in den berühmt berüchtigen Chungking Mansions in Kowloon, Hong Kong. Ein sehr günstiger Ort wenn es um Übernachtungen in HK geht. Leider auch sehr komische Leute dort...Wir haben viel unternommen, haben Märkte in Kowloon besucht, sind einfach durch die Strassen gelaufen und haben die vorlagerten Inseln besucht. Sprich Lamma und Lantau Island. Ein sehr beeindruckendes Erlebnis, da es dort noch Plätze gibt, die sämtlich ohne Verkehr auskommen und wunderschöne Spaziergänge durch Regenwälder erlauben. Lantau ist schon eher touristischer, da dort unter anderem Disneyworld, eine riesige Buddhastatue und das kleine Fischerdörfchen Tai O liegen. Sehr schön dieser Kontrast zum bunten Treiben in den Grossstadtkonglomerationen wie Shanghai oder Downtown Hong Kong.

Da die anderen mich vorher verlassen habe, war ich 2 Tage allein unterwegs und habe bei sonnigem Wetter viel gesehen. Auf dem Rückflug wurde es etwas holpriger, da sich über Shenzhen gerade der ganze Pazifik ergossen hat. Naja mit etwas Verspätung bin ich dann doch Richtung Shanghai abgehoben. Da ich um halb 1 nachts gelandet bin, blieb mir nur die Fahrt mit dem Taxi übrig, die sich als etwas teuer erwies, der Pudong Airport liegt schon seeehr seeehr weit ausserhalb von Shanghai. Die enorme Grösse von Shanghai wird einem dann erst einmal richtig bewusst...

Das vergangene Wochenende habe ich nicht besonderes unternommen, ich war zum mittlerweile 3ten Mal auf dem Jinmao Tower auf 340 Meter Höhe, habe ein Weizenbier im Paulaner Brauhaus am Huangpu-Ufer verbracht und sonntags gings schliesslich in den Century Park zum Sonnen und Fussball spielen. Ein sehr schönes Wochenende! Das Wetter bessert sich auch immer mehr, sodass man mittlerweile ich Shorts und Shirt rumlaufen kann.

Ich versuche mich in Zukunft zu bessern und regelmässiger zu bloggen. Sorry oder wie man in Shanghai sagt: Bu hao yisi!

Viele liebe Grüsse an euch alle!

12.5.08 16:38


Lang lang ists her...

So Leute,

endlich poste ich mal wieder. Gibt eigentlich auch gar nicht so viel zu berichten. Ausser dass ich in nem Monat wohl umziehen werde in eine schönere Wohnung, die für mich verkehrstechnisch besser angebunden ist. Denke im Mai ist für mich dann soweit.

Ansonsten war ich jetzt über die Feierlichkeiten zum Tomb Sweeping Day für ein langes Wochenende in Beijing, meiner insgeheimen Lieblingsstadt in China. War sehr schön, haben viel unternommen bei fast traumhaften Wetter. Natürlich die üblichen Sehenswürdigkeiten. Ich persönlich habe die Mauer ausgelassen, weil ich dort schon 2mal war. Allein bin ich dann durch die Hutongs (alte Stadtviertel) geschlendert, sehr schön! Neben dem kulturellen sollte das Nachtleben nicht zu kurz kommen, daher haben wir einige Bars und Clubs ausgetestet mit positiven Ergebnis. Auch hier lässt es sich ähnlich wie in Shanghai feiern. Und überall trifft man Deutsche und Franzosen, letztere müssten nicht unbedingt sein...

Ausführlicheres und andere Erfahrungen und Begegnungen werde ich später hier zum Besten geben! Nun ists Zeit zum schlafen für mich!

Machts gut und ich freu mich über zahlreiche Einträge und Besuche auf http://picasaweb.google.com/fabian.priewe

8.4.08 16:55


Ershiba hao de pengyous

Mit diesem Spruch wurden wir an der ersten Sehenswürdigkeit unserer Reisegruppe zugeordnet. Übersetzt heisst es so viel wie "Freunde der Nr. 28", die zu erkennen waren an ihren Schildern mit der Nr. 28 logischerweise. Dies war der Beginn des grandiosen Ausflugs von Flo, Ai, Lili, Babsi und mir zu den Hot Springs in der Nähe von Nanjing.

Besagter erster Programmpunkt war am Samstag morgen eine Art touristischer Tempel in Zhouzhuang, der uns Ausländern nicht wirklich zusagen wollte. Nach weiteren 2 Stunden Busfahrt kamen wir endlich in dem Ort der Hot Spring, der Hauptattraktion es Ausfluges an. Bevor wir das heisse Wasser geniessen durften, ging es dann zum Mittagessen in ein kleines Restaurant nahe den Springs und noch zu einer weiteren Sehenswürdigkeit, einer Art Grotte, die mehr künstlich erschien als alles andere...Naja dann ging es zu den heiss ersehnten Hot Springs. Man konnte sich in 47 Pools mehr oder weniger entspannen. Trotz des Regenwetters war die Anlage sehr gut besucht, sodass ein freier Pool eine Rarität wurde. Die 3 Stunden Aufenthalt waren jedoch eine willkommene Abwechslung zum Grossstadttreibens Shanghais!! Nach dem Aufenthalt in den Hot Springs sind wir in unser wirklich luxuriöses Hotel in die Nähe von Changzhou gefahren. 4 chinesische Sterne, absolut empfehlenswert, super Essen nur am Arsch der Welt...

Nach einer erholsamen Nacht ging es Sonntag morgen um 8 Uhr weiter zu den nächsten Programmpunkten. Zuerst haben wir eine konfuzianische Stätte am Tianmuhu (Tianmu See) besucht, bei mittlerweile schönster Sonne. Gefolgt von einem gut bürgerlichem Mittagessen und einer Shoppingtour (irgendwie muss der Reiseveranstalter ja Geld machen). Dann ging es Richtung Heimat. Hinter Suzhou bzw. kurz vor Shanghai haben wir an einem See erneut einen Stopp gemacht, um genau richtig, wieder mal zum shoppen verführt zu werden. Diesmal gab es Süssigkeiten zu kaufen, nicht wie beim ersten Mal getrocknetes Fleisch wie Hund, Hühnchen und so weiter...

Völlig erschöpft sind wir Sonntag mittag um 15 Uhr wieder in Shanghai angekommen. Babsi, Lili, Ai und ich haben uns danach noch eine Massage gegönnt. Meine erste nach sage und schreibe 5 Wochen!!!! Hätte ich schon viel früher machen müssen....

So das war in kurzen Worten mein Wochenende!

Liebe Grüsse Fabian

10.3.08 16:02


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung